Liebe Pfarrangehörige,

liebe Musikfreunde und Besucher. 

 

„Gott lebt in der Musik“ Menschliche Worte reichen nicht aus, um das Wesentliche Gottes auch nur anzudeuten. Das menschliche Denken kommt sehr schnell an seine Grenzen, wenn das Religiöse gedacht werden soll. Deshalb brauchen wir im Gottesdienst die Musik. Aus Indien stammende Worte.

In den Augen von Wolfgang Amadeus Mozart ist die Orgel der „König aller Instrumente“. Die Orgel erklingt zu jedem Anlass, sie begleitet die Gottesdienstbesucher bei allen wichtigen Stationen unseres christlichen Lebens: Taufe, Kommunion, Firmung, Hochzeit bis hin zum Sterbeamt. Sie ist eine ständige Begleiterin in der Liturgie. Aus diesem Grund gehört eine gute, gestimmte Orgel unbedingt in ein schönes und bedeutsames Gotteshaus.

Am 20. Oktober 2008 wurde der Orgelbauverein St. Ludwig Saarlouis e.V. durch zahlreiche Gemeindemitglieder gegründet und Zweck des Vereines ist die Renovierung unserer „Königin“ und damit verbunden die Förderung der Kirchenmusik und der Kunst in der Pfarrkirche St. Ludwig.

Das Anliegen unseres Orgelbauvereines ist das Interesse der Öffentlichkeit für die Musik und Kunst zu wecken und für den Erhalt und Renovierung unser „Königin“.

Die monatlichen Orgelmatinéen am 2ten Samstag des Monats mit Meditationstexten sind zwischenzeitlich zum Bestandteil in unserer Pfarrei und über die Stadtgrenzen hinaus geworden. Viele Gemeindemitglieder und auswärtige Besucher kommen zu unseren halbstündigen Matinéen um einfach mal los zu lassen vom geschäftigen Treiben des Alltages.

Einfach mal zur Ruhe kommen. Sich Zeit nehmen für Sich und Gott; oder einfach mal die Musik in unseren Matinéen und Konzerten spüren; Eintauchen in die besinnlichen Meditationstexte.

Regionalkantor Armin Lamar und die zahlreichen Meditationstextleser und Musiker haben in den letzten Jahren zum Erfolg beigetragen.Die vierteljährlichen Orgelsoiréen und Konzerte runden unsere Konzertreihen ab.

Unser Vereinsmitglied und Saarlouiser Historiker Hans-Jörg Schu stellt in seinen Kirchenführungen den Gemeindemitglieder und sehr vielen auswärtigen Besucher und Weggezogenen, die historische Pfarrkirche mit Zahlen, Fakten und sehr vielen Anekdoten und den zahlreichen geistlichen Persönlichkeiten vor sowie die Glasfenster des Saarbrücker Künstler Ernst Alt und den neugotischen Hochaltar.

Feierlich eingesegnet wurde unsere Orgel im Festhochamt am Samstag, den 29. März 1980. Die damalige Feier war auch ein besonderer Höhepunkt im Rahmen der 300-Jahrfeier der Kreisstadt Saarlouis.

Nach über dreißig Jahren ist nun eine Generalüberholung der Orgel zwingend notwendig geworden. Russpartikel, schmierig-öligem Staubfilm, Abnutzungen und die Bespielbarkeit, aber auch technische Ergänzungen und Neuerungen führen dazu, dass eine Renovierung in den nächsten Jahren erforderlich ist.

Dank der zahlreichen Einzel- und Firmenspenden, Orgelpatenschaften, Erlöse aus dem Verkauf der Benefiz Musik CD "Trompete & Orgel" konnten die beiden ersten Teilrenovierungs-maßnahmen erfolgen und finanziert werden.

Im Mai 2011 wurde die erste Teilrenovierungsmaßnahme durchgeführt. Hierbei wurden die Koppelkontakte und Handregisterschalter komplett erneuert. Kosten circa 11.000 EURO.

In der Zeit von Januar bis Mai 2013 erfolgte die zweite Teilrenovierungsmaßnahme. Es folgte die Erneuerung der Setzeranlage mit BUS-System, der Einbau einer elektronischen Koppelsteuerung, die Teilreinigung und Versetzung des Rückpositivs und Vergrößerung der Kniefreiheit am Spieltisch. Kosten circa 70.000 EURO.

Im Dezember 2015 mussten die Prospektpfeifen im mittleren Pfeifenturm mit Gurten gegen einen Absturz gesichert werden. Die dringend notwendigen Reparaturarbeiten konnten im Januar 2016 ausgeführt werden. Die Kosten beliefen sich auf 4.500 €. Dank Ihrer Spenden. Es zeigt nun immer mehr, wie wichtig eine dringende und abschließende Renovierungsmaßnahme notwendig ist.

Die Spenden aus dem Ludwigsjahr 2014, der Erlös aus der Benefiz Musik CD "Trompete & Orgel" (ausverkauft) und der zweiten Benefiz Musik CD "Klingende Romantik" und hoffentlich weitere zahlreiche Einzel- und Firmenspender sind für die dritte und abschließende Maßnahme bestimmt.

Der Erlös aus unserem Buch "Die Heilsgeschichte in Farbe", der Fensterzyklus von Ernst Alt in der Pfarrkirche St. Ludwig, Autor Dr. Josef Mischo, Präsentation Juni 2015, ist für die Renovierung bestimmt. Dem Autor, dem Layouter, den Spendern und allen Helfern ein herzliches Danke schön für die Mitarbeit. 

Die Kosten für die letze und dritte Orgelrenovierungsmaßnahme beträgt laut aktuellen Kostenvoranschlag der Orgelbaufirma Mayer, Erbauer der Orgel, circa 133.000 EURO.

Unser Jahresprogramm finden Sie auf der Seite "Veranstaltungen" umd zum Heiligen Ludwig. Anträge auf Mitgliedschaft und Orgeplatenschaften auf der Seite "Mitgliedschaften / Orgelpatenschaften" 

Für die bereits eingegangenen Spenden, Orgelpatenschaften möchten wir uns recht herzlich bedanken. Den Newsletter können Sie unter info(a)orgelbauverein-st-ludwig-saarlouis.de jederzeit bestellen.

Am 22. Juni 2017 hat die dritte und letzte Orgelrenovierung in St. Ludwig begonnen. Die Arbeiten werden etwa bis Ende Oktober 2017 dauern. Im November 2017 ist die feierliche Einsegnung unserer "Königin" vorgesehen. 

Über Ihren Besuch zu unseren Veranstaltungen freuen wir uns immer sehr! 

Ihr

Jörg Sonnet 

 

 

Top