Werden Sie Mitglied im Orgelbauverein St. Ludwig Saarlouis e. V.

Die Orgel der Kath. Pfarrkirche St. Ludwig Saarlouis wurde im Jahre 1980 von der bekannten saarländischen Orgelbauwerkstatt Mayer erbaut. Seit dieser Zeit erfüllt sie ununterbrochen, Jahr für Jahr, in jedem Gottesdienst ihren Zweck und bildet eine entscheidende Grundlage für eine sehr anspruchvolle Kirchenmusik in unserer Pfarrkirche. Sie spielt zu jedem Anlass - ja sie begleitet uns, wenn man recht überlegt in allen wichtigen Etappen unseres christlichen Lebens: Taufe, Kommunion, Firmung, Hochzeit, Krankensalbung bis hin zum Sterbeamt. So ist sie uns, über Generationen hinweg, bewusst oder unbewusst, eine lieb gewordene ständige musikalische Begleiterin, die die Liturgie der Gottesdienste in St. Ludwig wesentlich bereichert und die Herzen der Gottesdienstbesucher zu erfüllen und emporzuheben vermag. In den Augen Mozarts ist sie sogar die "Königin aller Instrumente".

Technisch gesehen ist eine Orgel ein sehr kompliziertes und hoch entwickeltes Instrument, ähnlich einer Maschine - mit knapp 4000 Pfeifen und einer Vielzahl von kleinen mechanischen Steuerungsteilen. Wie bei einem Haus, einem Auto oder einer komplexen technischen Anlage sind auch bei einer Orgel in größeren Zeitabständen umfangreiche Wartungen und Revisionen erforderlich. Im Zeitraum von 25 bis 30 Jahren wird von den Orgelsachverständigen der Bistümer eine umfangreiche Renovierung und Sanierung empfohlen. Eine solch umfassende Maßnahme ist für die Orgel in St. Ludwig dringend erforderlich. Dies belegt auch ein konkretes Gutachten des Orgelsachverständigen im Bistum Trier, Herrn Domorganisten Josef Still. Herab fallende Rußpartikel, verursacht von der Kerzenbrennstelle hinter dem Lettner, haben die Orgel sehr stark verschmutzt und mit einem schmierig - öligem Staubfilm bedeckt, der eine konstante Stimmhaltung nicht mehr möglich macht. Hinzu kommt der Verschleiß zahlreicher elektronischer und mechanischer Bauteile, deren kompletter Austausch erforderlich ist. Ein durch Kerzen verursachter Brand in der Kirche im Jahre 1986 und eine damalige Ausreinigung der Pfeifen, hat die Orgel ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.

Eine solche umfassende Renovierung, die die Funktion unserer Orgel für die nächsten 25 bis 30 Jahre sichert und ihren Wert erhält, ist sehr kostenaufwendig. Die Kosten hierfür liegen bei ca. 220.000 Euro. Im Vergleich: eine neue Orgel gleicher Größe würde heute ca. 1 Million Euro kosten. Leider gibt es für hierfür keinerlei Zuschüsse seitens des Bistums.

Daher sind wir auf viele Spenden und Ihre Hilfe angewiesen.

Werden Sie Mitglied im Orgelbauverein St. Ludwig und unterstützen Sie unser Projekt, das eine qualitätvolle Kirchenmusik auch für die Zukunft sichert. Wir fördern weiterhin die Kirchenmusik und sakrale Kunst in St. Ludwig. 

Mitgliedschaftsanträge erhalten Sie im Schriftenstand Pfarrkirche oder direkt hier downloaden.

Top